Kunstförderer gesucht

Marketing für eine Kunstgalerie der besonderen Art

„Junge Künstler fördern – junge Kunst sammeln“ lautet das Motto von GOPEA, der gallery of pre-established art. Das Konzept der jungen Galerie ist so neu wie überzeugend: Jährlich stellen 55 junge Künstler – allesamt Meisterschüler an anerkannten deutschen Kunsthochschulen – eines ihrer Werke exklusiv für GOPEA zur Verfügung. Ausschließlich GOPEA-Förderer haben dann, neben weiteren Privilegien, die Möglichkeit, diese Werke in einer Online-Auktion zu erwerben. Die Zahl der Förderer pro Jahr ist auf 555 limitiert.

Die Idee zu GOPEA wurde im Jahr 2013 von Rainer Robben und Jürgen Schomakers geboren. Die beiden sind weder hauptberufliche Galeristen noch Kunsthändler, sondern ganz einfach Liebhaber zeitgenössischer Kunst. Und als solche haben sie ein gemeinsames Ziel: Sie möchten Kunststudentinnen und -studenten aus den Bereichen Malerei, Zeichnung und Grafik fördern und ihnen eine eigene Plattform bereiten.

Hagenhoff begleitet das junge Projekt mit Marketingkonzepten und Kommunikation, um es einen möglichst großen Fördererkreis bekannt zu machen. Wir gaben GOPEA das unverkennbare Gesicht, entwickelten und programmierten die Website inklusive zugangsgeschützter Online-Galerie und realisierten eine 12 Seiten starke Broschüre sowie eine Mailingaktion. Möchten Sie mehr wissen über GOPEA – oder sogar Förderer werden? Alle Informationen erhalten Sie auf www.gopea.de. Oder über uns.