100 % made by Revell. Und Hagenhoff.

Entwicklung und Positionierung einer RC-Marke

Die Entscheidung von Revell, neben dem angestammten Plastikmodellbausegment auch ferngesteuerte Modelle anzubieten, war vor wenigen Jahren eine der grundsätzlichsten der Unternehmensgeschichte – und eine der erfolgreichsten. Mit RC-Marken wie Revell Control und Revellutions wuchs Revell innerhalb kürzester Zeit zu einem der Marktführer im Bereich ferngelenkter Autos, Hubschrauber, Flugzeuge und Schiffe heran.

So ließ eine weitere Entscheidung nicht lange auf sich warten: Ein Premium-Sortiment von RC-Modellen aus eigener Entwicklung und Produktion, ausgestattet mit hochwertigen Features stand auf dem Plan. „100 % made by Revell“ sollte das unzweifelhafte Qualitätsversprechen für die außergewöhnliche Range geländegängiger Autos sein. Unzweifelhaft auch der Anspruch: In entscheidenden Disziplinen wie Geschwindigkeit, Wendigkeit, Robustheit und Fahrverhalten sollte die Eigenentwicklung den Wettbewerbsprodukten überlegen sein.

Die Ausnahmestellung der Modelle galt es durch einen eigenen Auftritt innerhalb der Revell-Markenfamilie zu unterstreichen. Das war der Startschuss für Revell Control X-treme. Aufbauend auf der Markenpositionierung entwickelten wir den Markennamen und das Logo, das die Eigenständigkeit der Marke unterstreicht und gleichzeitig die Verwandtschaft zu Revell Control markiert. Ebenso entwickelten wir die Kernaussagen, das Markendesign, die Fotoauffassung, die Verpackungsgestaltung, PoS-Ausstattung, Verbraucherinformationen, Bedienungsanleitungen, und auch in das Produktdesign wurden wir mit eingebunden.

Die Verpackungen erhielten eigene markentypische Icons, die die speziellen Produkteigenschaften möglichst eingängig – und international verständlich – auf den Punkt bringen. Ebenso entwickelten wir Materialien zur Markteinführung wie Händlerinformationen und – unverzichtbar – den Premierenauftritt auf der Nürnberger Spielwarenmesse. Der Start der Flitzer am Markt war – wie erhofft – extrem erfolgreich.